BERITTFÜHRER, GESPANNFÜHRER

Berittführer (Führen eines Ausritts von mehreren Reitern und Pferden) und Gespannführer (der Führer einer Gruppe von mehreren Gespannen) sind von der Qualifikation unter dem Trainerassistenten und dem Trainer angesiedelt. 

Der Berittführer übernimmt die Verantwortung für eine Gruppe von Reitern und hat diesen gegenüber auch die Weisungsbefugnis mittels Handzeichen.

Der Gespannführer übernimmt die Verantwortung für eine Gruppe von Gespannen und hat diesen gegenüber auch die Weisungsbefugnis.

Berittführer und Gespannführer sind für den sicheren Ausritt (die sichere Ausfahrt) verantwortlich.

 

TRAINER, TRAINERASSISTENT

Bevor man Trainer werden kann sollte man zuerst Trainerassistent werden. Frühestens nach einem Jahr als Trainerassistent kann man Trainer werden.

Für den Trainerassistenten genügt entweder das RA5, das FA5 oder das VA5 während der Trainer mindestens das RA4, das FA4 oder das VA4 besitzen müssen). Dabei soll der Assistent das lernen, was er später als Trainer für seine Tätigkeit braucht.

Um Trainerassistent zu werden, muss man die entsprechenden Voraussetzungen erfüllen, einen entsprechenden Lehrgang besucht und erfolgreich abgeschlossen haben (die bloße Teilnahme genügt nicht).

Der Trainerassistent muss ebenfalls die Voraussetzungen für den Trainer erfüllen bevor er sich zu einem Trainerlehrgang anmelden kann und nach erfolgreicher Absolvierung dieses Lehrgangs kann er sich Trainer C (meist Basissport) nennen.

Das wichtige beim Trainer ist neben der fachlichen Qualifikation die Fähigkeit Unterricht zu erteilen. Er muss die fachlichen Themen gut vorbereitet haben und sie seinen Schülern gut vermitteln können. Dabei muss er Fragen der Schüler gut und korrekt beantworten können.

 

Hier finden Sie die Trainerpyramide